User Tools

Site Tools

Follow us!

  • Facebook Logo
  • Twitter Logo

E-Mail

mail [at] sexindustry-kills [punkt] de
Translations of this page:

pornography:deadpornactors:jeanetterogers

Table of Contents

Jeanette Dee Rogers

Jeanette Dee Rogers, Quelle: IAFD

Geburtsdatum: 17. Januar 1962 (Norfolk, Virginia, USA)

Todesdatum: 19. Januar 2004 (Norfolk, Virginia, USA)

Todesursache: Tablettenüberdosis, AIDS

Pseudonym: Rebecca Steele

Leben

Jeanette wurde am 17. Januar 1962 als Tochter eines Seefahrers und einer Teenager-Mutter, JoAnn Skeeter, geboren. Der Vater hatte sich noch vor der Geburt aus dem Staub gemacht, und ihre Mutter heiratete stattdessen einen Marine. Die Ehe hielt jedoch nicht sehr lange. Jeanette verbrachte ihre Kindheit über mehrere Jahre bei ihrer Mutter und bei Verwandten in Bent Creek. Die Mutter begann eine Beziehung mit einem weiteren Seefahrer. Aus dieser Beziehung resultierten zwei Halbgeschwister.

Die Besuche von Jeanette bei ihrer Mutter waren geprägt von ständigen Attacken der Siebenjährigen auf ihre Mutter, sei es dadurch, dass sie die Wäsche in Brand setzte oder das Badewasser mit Scherben präparierte. Als Jugendliche tauschte sie bereits “sexuelle Gefälligkeiten” gegen Geld. Nach einer Einweisung in die Klinik durch ihre Mutter, strippte Jeanette im Krankenhaus.

Nach der siebten Klasse verließ sie die Schule, zu einem Zeitpunkt in der die Ehe ihrer Mutter an Alkohol und häuslicher Gewalt scheiterte. Sie wurde mit 15 schwanger. Sie heiratete den Vater ihres Kindes, diese Ehe scheiterte jedoch als ihr Sohn Brian noch ein Baby war. Sie verließ Mann und Kind im Alter von 16 oder 17 Jahren.

Jeanette heuerte nun als Go-Go-Tänzerin an und tanzte in Militärbasen.

Sie kaufte sich ein Motorrad und trat einer Gang bei. In einer Bar in North Carolina wurde sie von rivalisierenden Bikern in den Wald verschleppt, rasiert und bekam die Rippen gebrochen. Sie erzählt auch davon, von einer rivalisierenden Gang gekidnapped und Wochen lang gefangen gehalten worden zu sein. Im Alter von 18 Jahren stieg sie in die Pornobranche ein und wirkte in 66 (Online Datenbank) bis zu 350 Filmen (laut ihrem Verlobten) mit.

Sie stimmte sexuellen Praktiken zu, die andere entschieden ablehnten, um ihre Bezahlung zu erhöhen. Anfang der 1990er Jahre wurde sie mit HIV infiziert.

Sie begann in Hawaii als “exotische Tänzerin” zu arbeiten. Gemeinsam mit ihrer Mutter hatte sie einen Auftritt in der “Joan Rivers Show”.

In der Folgezeit heiratete sie mehrfach, wechselte häufig ihren Wohnort zwischen Norfolk, New York und Florida, züchtete Pit Bulls und hielt sich Schlangen.

Dies war auch die Zeit in der sie drogensüchtig wurde. Mitte der 90er Jahre wurde sie deswegen in Mexiko inhaftiert, 1999 erneut in Virginia.

Sie lebte in einer Waldhütte und wurde beim Ladendiebstahl erwischt. In dieser Zeit war sie laut ihrer Familie ständig auf Drogen: Crack, Kokain, Marihuana oder hochdosierten Schmerzmitteln.

An Weihnachten 2000 wurde sie von ihrem damaligen Ehemann aus dem Auto geworfen und sie fuhr per Anhalter mit Rick Mills, der Blumen zu transportieren hatte. Sie wurden ein Paar und lebten foran zusammen. Beide verfielen immer mehr den Drogen. Drei Fälle von häuslicher Gewalt durch Mills sind aktenkundig. Er wurde für mehrere Wochen inhaftiert. Nach seiner Entlassung lebte er zunächst für sich, wurde clean, kehrte aber bald zu Jeanette zurück.

Im April 2002 unternahmen sie einen gemeinsamen Selbstmordversuch und wachten im Krankenhaus wieder auf. Kurze Zeit später hatte Jeanette eine heftige Infektion im Mundbereich. Als sie das Krankenhaus aufsuchte, erfuhr sie von dem Ausbruch von AIDS. Ihr Zustand verschlechterte sich von da an rapide. Im Juli 2003 wies sich Mills selbst zum Drogenentzug in die Klinik ein, während Jeanette anfing ihre AIDS-Medikamente überzudosieren. Bis zum Herbst hatte sie sich vier- oder fünfmal eine Tablettenüberdosis zugefügt. Jeanette war unzählige Male verheiratet und kurz vor ihrem Tod pleite, auf der Flucht vor ihren Gläubigern und stand kurz vor der Wohnungslosigkeit.

Gegen Ende des Jahres 2003 ging es ihr gesundheitlich langsam wieder besser. Nachdem sie an ihrem Geburtstag jedoch den ganzen Tag durch die Medikamente weggetreten war, kümmerte sich Mills um ihre Medikation. Wegen eines Dachdecker-Jobs musste er sie am übernächsten Tag jedoch alleine zurück lassen. Als er zurückkam fand er sie auf dem Boden liegend vor: von 100 Tabletten in der neuen Packung waren nur noch 13 übrig. Er rief den Krankenwagen, Jeanette lehnte eine Behandlung jedoch ab und unterschrieb dies auch. Gegen Mitternacht wachte Mills auf und fand seine Verlobte wiederum auf dem Boden liegend vor. Das gleiche Notarztwagenteam von vorher stellte ihren Tod fest.

Jeanette starb am 19. Januar 2004 in ihrem kleinen Motel-Zimmer im Alter von 42. An ihrer Beerdigung nahm nur eine Handvoll Menschen teil, darunter niemand aus der Filmbranche. Rick Mills bewohnte das Motelzimmer, in dem sie starb, noch eine ganze Weile, um ihr nahe zu sein.

Quellen:

pornography/deadpornactors/jeanetterogers.txt · Last modified: 2015/08/31 12:37 (external edit)