Dorothea T.

28 Jahre alt, Polin (auch: „Monica“)

28. Mai 2010, Halberstadt, Terminwohnung Am Knatterberg 4

Dorothea T. war Mutter einen kleinen Sohnes

Der Täter stach 27 Mal auf Dorothea ein. Er war der Freund der Arbeitskollegin von Dorothea, die mit ihr in der Terminwohnung arbeitete. Diese befand sich im selben Gebäude, in dem sich auch die Wohnung des Paares befand. Regelmäßig habe es Streit und sogar Schläge des Angeklagten gegen Dorothea T. gegeben, sagte deren Freund kurz nach der Tat bei der Polizei aus. Den Täter beschrieb er als aggressiv und aufbrausend. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Drei in der Nacht des 28. Mai 2010 in der Wohnung heftig gestritten haben. Dann habe der Täter die Prostituierte mit einem scharfkantigen Gegenstand angegriffen. Beide Lungenflügel wurden durchstochen. Auch das Herz wurde getroffen.

Die Staatsanwaltschaft ist sich sicher, dass die Arbeitskollegin in der Tatnacht mit dem Angeklagten in der Wohnung war. Dem Gericht zufolge hat die Frau als Mitbeschuldigte in Untersuchungshaft gesessen. Die Ermittlungen wurden aber eingestellt. Nach der Tat hatte sie sich mit ihrem Freund nach Polen abgesetzt. Nachdem der 31-Jährige in seinem Heimatland eine Haftstrafe in einer anderen Sache abgesessen hatte, wurde er Anfang November 2012 nach Deutschland ausgeliefert.

  • prostitutionmurders/de/dorothea_t.txt
  • Zuletzt geändert: 2015/03/13 18:10
  • (Externe Bearbeitung)