Eunice Okojie

24 Jahre, Nigerianerin (aus Irrua) (auch: „Lisa“)

23. Januar 2010, nachts gegen 3:30 Uhr, Düppendecker Straße 7, Hagen, Bordell

Eunice hatte in dem Bordell bereits seit über einem Jahr gearbeitet, hatte jedoch kaum Kontakt zu anderen dort.

Sie wurde fast nackt, die Hände mit einem Schal auf dem Rücken zusammengebunden und einem Gürtel um den Hals um 9:53 Uhr morgens vorgefunden. Ihr gelang es im Abwehrkampf den Täter zu beißen und zu kratzen. Der kamerunische Ausweis, den sie bei sich trug, gehörte einer anderen Frau. Er war gestohlen worden. Es ist bekannt, dass sie in der Mordnacht sieben Freier bedienen musste. Sie hielt sich illegal in Deutschland auf. Es wird gemutmaßt, dass sie zur Prostitution gezwungen wurde. Die Polizei war bei ihren Ermittlungen auch auf zwei Schwestern der Toten gestoßen, die sich in Deutschland aufhielten. Kontakt wurde auch mit der Familie von Eunice in Nigeria aufgenommen. „Die Nachricht vom Tod des Familienmitgliedes wird aber mit Gleichgültigkeit aufgenommen”.

Eine Kollegin sagte aus, sie habe die ganze Nacht gearbeitet und war von ihr zuletzt am frühen Morgen gesehen worden. Da hatte sie mächtig Streit mit einem Gast. Er war unzufrieden, wollte einen Teil seines Geldes zurück.“

Im Okobter 2009 hatte es einen ähnlichen Vorfall in einem Dortmunder Bordell in der Linienstraße gegeben. Der Lüdenscheider Abbas F. (26) hatte eine afrikanische Schwarze Prostituierte gewürgt, ausgeraubt und war geflohen. Sie überlebte wohl nur weil sie sich tot stellte. Er konnte jedoch durch ein zurückgelassenes, benutztes Kondom überführt werden. Seine DNA-Merkmale waren bereits seit 2003 wegen einem Überfall auf ein Sonnenstudio in der Straftäter-Datei gespeichert. Ein sofortiger Abgleich hätte zu seiner Festnahme geführt, weshalb Eunice O. heute noch leben könnte. Da die Tat jedoch als Raubdelikt eingestuft wurde und nicht als versuchten Mord, wurden die Ermittlungen gegenüber schwerwiegenderen Delikten zurückgestellt.

Am 23. September 2010 wurde Abbas F. vom Hagener Schwurgericht zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt.

  • prostitutionmurders/de/eunice_okojie.txt
  • Zuletzt geändert: 2015/03/13 18:10
  • (Externe Bearbeitung)