prostitutionmurders:de:irishalmer

Iris Halmer

Quelle: Anwälte der Toten

25 Jahre (Sendungsankündigung: 38 Jahre, in der Sendung 25 Jahre)

Donnerstag, 3. November 1994, Wohnmobil, Braunschweig

Am 4.11.1994 gegen 0:45 Uhr meldeten sich zwei Kolleginnen von Iris Halmer bei der Poilzei, dass sie Iris tot in ihrem Wohnmobil aufgefunden haben. Üblicherweise wurde gegen Mitternacht der zum Wohnmobil umgebaute VW Bus von ihr zu einem zentralen Standplatz gebracht. Als sie dort nicht auftauchte, suchten Kolleginnen sie und fanden sie nackt und tot auf der Liegefläche.

Iris Halmer war nach dem „Sex“ zur Bewusstlosigkeit gewürgt und mit einer Stichverletzung ins Herz und die Lunge getötet worden.

Nach 23 Uhr war sie noch lebend gesehen worden.

Ihre Tasche wurde im 90 km entfernt liegenden Ahrensee gefunden.

Zunächst nahm man einen Mann mit einem auffälligen Tattoo fest, weil mehrere Kolleginnen diesen unabhängig voneinander als unheimlich empfunden hatten.

Die forensische Auswertung der Fingerabdrücke auf dem Müllbeutel, in dem die benutzten Kondome waren, führte zum Täter: Einem vorbestraften Vergewaltiger mit Verbindungen ins Rotlichtmilieu: Der 29 Jahre alte Peter Reichert hätte 3 Tage vor der Tat seine Haft antreten müssen. Auch eine Faser auf der Leiche konnte ihm eindeutig zugeordnet werden. Auch wohnte er in der Nähe des Ahrensee. Er wurde zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt.

Anwälte der Toten - Die Tasche im See

  • prostitutionmurders/de/irishalmer.txt
  • Zuletzt geändert: 2015/03/13 18:10
  • (Externe Bearbeitung)