"Jasmina"

20 Jahre alt

14. Oktober 2006, Kölner Rotlichtviertel, Eigelstein

Der Angeklagte Ilja K. soll die 20-jährige „Jasmina“ im Oktober 2006 im Kölner Rotlichtviertel kennengelernt haben. In einem Stundenhotel in der Eintrachtstraße habe er nach dem Sex als „Jasmina“ duschte dem Opfer dann einen Energydrink gegeben, den er zuvor unbemerkt mit einem starken Betäubungsmittel versetzt hatte. Als „Jasmina“ einen Schluck zu sich genommen hatte, wurde sie bewusstlos. Laut Anklageschrift entwendete der junge Mann daraufhin 520 Euro und das Mobiltelefon aus der Handtasche der Frau. Anschließend sei er vom Tatort geflohen, wobei er den möglichen Tod der bewusstlosen „Jasmina“ in Kauf genommen habe.

Nach rund zwei Stunden wurde das Opfer in dem Zimmer gefunden. „Jasmina“ lag zunächst im Koma und konnte erst nach zwei Tagen die Intensivstation des Krankenhauses verlassen. Laut Staatsanwaltschaft befand sich die Prostituierte in akuter Lebensgefahr. Dass sie entdeckt und gerettet wurde, sei nur einem Zufall zu verdanken.

Ilja K. konnte nach einer Ausstrahlung von Aktenzeichen XY gefasst werden. Der Schauspieler sah ihm so ähnlich, dass ihn viele Zuschauer erkannten.

Anklage: schwerer Raub, versuchter Mord sowie gefährliche Körperverletzung vor

Der Fall bei Aktenzeichen XY:

  • prostitutionmurders/de/jasmina.txt
  • Zuletzt geändert: 2015/03/13 18:10
  • (Externe Bearbeitung)