Karen Knappe

Karin Knappe an Silvester 2000/2001, Quelle: Aktenzeichen XY

24 Jahre

4. Januar 2001

Frankfurt / Umgebung

Karen Knappe war drogensüchtig und war auf dem Straßenstrich im Frankfurter Bahnhofsviertel tätig. Sie hatte schon mehrere Entziehungskuren hinter sich.

Karen hatte ein Zimmer bei der Frankfurter Drogenhilfe. Sie wohnte aber meistens bei einer Freundin. Zu der brachte sie am Silvesterabend einen neuen Freund mit. Er bot ihr an sie mit nach Berlin zu nehmen und ihr zu helfen aus der Szene herauszukommen. Er gab ihr 500 Mark und bat sie die nächsten Tage nicht anzuschaffen. Von dem Geld kauft sie jedoch Heroin. Karen wurde am 3. Januar 2001 zuletzt in einer Drogeneinrichtung in Frankfurt gesehen (Druckraum) um sich saubere Spritzen geben zu lassen. 500 Mark kostet ihre tägliche Drogenration aus Heroin, Cannabis, Crack. Auch eine Kollegin sah sie zuletzt am 3. Januar abends an ihrem Stammplatz in der Weserstraße. Gegen 1:30 Uhr meldet sie sich telefonisch bei ihrer Freundin und kündigt an sie würde gleich kommen. Dort kommt sie jedoch nie an.

Ihre Schwester meldete sie eine Woche nach ihrem Verschwinden als vermisst.

Am 23. Februar wurde die in einem gelben Müllsack steckende Leiche bei Kamp-Bornhofen (Boppard) aus dem Rhein gezogen. Die Ermittler stellten Tod durch Erwürgen fest. Unklar ist an welcher Stelle sie ins Wasser geworfen wurde. Müllsäcke von dem Typ in der ihre Leiche steckte, wurden damals in den Kreisen Hoch- und Maintaunus sowie in Rheinessen und im Rheingau zur Sammlung von sogenanntem Wertstoffmüll ausgegeben. Die Polizei hält es für möglich, dass die Leiche am Unterlauf des Mains ins Wasser geworfen wurde und einige Wehre überwand. Passanten hatten am 13. Februar einen Körper im Rhein treiben sehen, der jedoch schon wieder verschwunden war, ehe die Polizei eintraf.

Karin Knappes Fall bei Aktenzeichen XY am 6.12.2002

(Etwa ab Minute 30)

Außerdem: Ungeklärte Morde - Tot im Rhein

(Ab Minute 30)

  • prostitutionmurders/de/karinknappe.txt
  • Zuletzt geändert: 2015/03/13 18:10
  • (Externe Bearbeitung)