Name unbekannt

27 Jahre

Schwarzafrikanerin

Sonntag, 9. März 2014

Wohnmobil in Meinersen, Niedersachsen

Gg. 19.00 Uhr wurde von einer Zeugin die Gasflasche im Wohnmobil gewechselt. Gg. 21.30 Uhr wollte die Zeugin die Prostituierte abholen, fand sie zu diesem Zeitpunkt aber mit Kopfverletzungen auf der Liegestätte im Inneren des Wohnmobils vor. Zunächst schienen die Verletzungen nur oberflächlich zu sein, so dass die Zeugin mit der 27-Jährigen in ihre Pension in Meinersen fuhr. Nachdem sich der Zustand der Verletzten aber am Dienstag verschlechterte, wurde sie ins Krankenhaus gebracht, wo man erhebliche Kopfverletzungen und auch das Versagen innerer Organe diagnostizierte, so dass wegen der bestehenden Lebensgefahr die Polizei eingeschaltet wurde.

Die Zeugin gibt an, die Prostituierte habe ihr gegenüber ausgesagt, sie sei von einem unbekannten Mann überfallen, zusammengeschlagen und beraubt worden.

1)

Ein Zusammenhang zwischen den Morden aus dem Jahr 2016 in Wolfsburg-Vorsfelde und bei Hildesheim wird geprüft. 2)


  • prostitutionmurders/de/meinersen.txt
  • Zuletzt geändert: 2017/07/02 12:15
  • von hanna