prostitutionmurders:de:salmtal2006

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
prostitutionmurders:de:salmtal2006 [2019/04/19 15:10]
hanna [Quellen]
prostitutionmurders:de:salmtal2006 [2019/04/19 15:13] (aktuell)
hanna
Zeile 12: Zeile 12:
 Im damaligen Prozess, den die teilweise gelähmte und unter Angstzuständen und Albträumen leidende Frau im Rollstuhl verfolgte, hatte sie den arbeitslosen 19-jährigen Wittlicher, der vier Wochen nach der Tat dank ihrer guten Personenbeschreibung gefasst werden konnte, als "​tickende Zeitbombe"​ und "​pervers"​ betitelt und gesagt: "Der gehört bis an sein Lebensende eingesperrt."​ Im damaligen Prozess, den die teilweise gelähmte und unter Angstzuständen und Albträumen leidende Frau im Rollstuhl verfolgte, hatte sie den arbeitslosen 19-jährigen Wittlicher, der vier Wochen nach der Tat dank ihrer guten Personenbeschreibung gefasst werden konnte, als "​tickende Zeitbombe"​ und "​pervers"​ betitelt und gesagt: "Der gehört bis an sein Lebensende eingesperrt."​
  
-Derzeit (April 2014) wird über nachträgliche Sicherheitsverwahrung verhandelt:+Das Landgericht Trier hatte K. mit Urteil vom 30. März 2007 wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit schwerer Körperverletzung unter Einbeziehung des Urteils des Jugendschöffengerichts Bitburg vom 24. November 2005 zu einer Einheitsjugendstrafe von acht Jahren und drei Monaten verurteilt. 
 + 
 +Im April 2014 wurde über nachträgliche Sicherheitsverwahrung verhandelt:
  
 <​blockquote>​Zwar galt der Wittlicher während der zurückliegenden Jahre im Knast als "​Mustergefangener",​ so ein Gefängnispsychologe. Allerdings baute er als Freigänger eine Beziehung zu einer Prostituierten auf, mit der er schließlich auch in Streit geraten sein soll.</​blockquote> ​ <​blockquote>​Zwar galt der Wittlicher während der zurückliegenden Jahre im Knast als "​Mustergefangener",​ so ein Gefängnispsychologe. Allerdings baute er als Freigänger eine Beziehung zu einer Prostituierten auf, mit der er schließlich auch in Streit geraten sein soll.</​blockquote> ​
 +
 +Am 13. Oktober 2014 beantragte die Staatsanwaltschaft,​ nachträglich die Unterbringung des Verurteilten in der Sicherungsverwahrung anzuordnen. Durch Beschluss vom 18. November 2014 ordnete das Landgericht die einstweilige Unterbringung des Verurteilten in der Sicherungsverwahrung an und hob diesen Beschluss mit Erlass des angegriffenen Urteils am 3. August 2015 auf.
  
 ===== Aus dem Urteil ===== ===== Aus dem Urteil =====
  • prostitutionmurders/de/salmtal2006.txt
  • Zuletzt geändert: 2019/04/19 15:13
  • von hanna