Simone Müller

Simone Müller, 31 Jahre alt, Deutsche

4. August 2007 (vermutlich), Wunstorf

Simone Müller verdiente den Lebensunterhalt für sich und ihre Tochter mehrere Jahre lang auf dem Straßenstrich in Hannover. Am 4. August 2007 verschwand sie spurlos. Sie war zuletzt auf dem Straßenstrich gesehen worden. Im August 2009 entdeckte ein Baggerfahrer bei Arbeiten auf einem Brachgelände in Wunstorf ein Skelett – die Überreste von Simone Müller. Die Polizei geht davon aus, dass sie von ihrem Freund Dirk K., der auch ihr Zuhälter war, ermordet wurde. Sie wollte sich unter anderem wegen häuslicher Gewalt gegen sie und ihr damls neunjähriges Kind, von ihrem Partner trennen, kurz bevor verschwand. Zwischen dem Paar soll es regelmäßig zu Streitigkeiten gekommen sein.

Dirk K's Angaben zufolge hat er seine Freundin am Abend des 4. August nach Hannover zum Straßenstrich gefahren. Von einer gegenüberliegenden Straße habe er beobachtet, wie sie zu einem Freier ins Auto gestiegen sei. Gegen 23 Uhr habe er einen letzten Anruf von ihr bekommen, bei dem sie darum gebeten habe, dass er ihr einen Platz am Güterbahnhof freihalten solle. Doch dort sei sie nicht aufgetaucht. Die „Ermittlungsgruppe Simone“ geht jedoch davon aus, dass diese Aussage nicht der Wahrheit entspricht. Dirk K. hat kein Alibi. In seinen Befragungen habe er sich mehr und mehr in Widersprüche verstrickt. So konnte er nicht erklären, warum er den Hund und die Katze seiner Freundin kurz nach ihrem Verschwinden im Tierheim abgab – obwohl er doch angeblich täglich mit der Rückkehr von Simone Müller rechnete.

Spürhunde hatten am Fundort der Leiche von Simone Müller in Wunstorf Spuren von Dirk K. erschnüffelt. Außerdem hatte die Kripo auf dem Gelände Reste von Pflanzen entdeckt, die nicht in der Vegetation dort, wohl aber auf dem Grundstück Dirk K`s vorkamen. Darüber hinaus stellten die Ermittler in Wunstorf ein Plastikstück sicher, das von einer der Wäscheklammern stammen könnte, die in K.s Wohnung gefunden wurden. Auch eine Jacke, die Simone Müller am Tag ihrer Verschwindens trug wurde in seiner Wohnung gefunden.

Dirk K. wurde aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Der BGH beschäftigte sich im Jahr 2011 noch einmal mit diesem Urteil, die Revisionen wurden abgewiesen

  • prostitutionmurders/de/simone_mueller.txt
  • Zuletzt geändert: 2019/04/19 15:46
  • von hanna