Sylvia

Sylvia, 55 Jahre alt

Freitag, 8. Oktober 2004, gegen 22 Uhr, Köln-Ehrenfeld, Simrockstraße, Wohnung von Sylvia

Sylvia empfing regelmäßig Freier in ihrer Wohnung.

Nachbarn hatten am 8.10.2004 gegen 22 Uhr Hilfeschreie von Sylvia gehört und die Polizei alarmiert. Es war eine kurze und heftige Auseinandersetzung Doch die Hilfe kam zu spät: Die Beamten entdeckten sie blutüberströmt in ihrer Wohnung, der Notarzt konnte nur noch ihren Tod feststellen. Sie wurde ertsochen. Vor dem Haus in der Simrockstraße lief der Polizei ein 39-jähriger Mann, Peter L. in die Arme, der unter Tatverdacht festgenommen wurde. Es fanden sich Bluspuren an seiner Kleidung. Er war geständig.

Gegen 21.30 Uhr klingelte Peter L. an der Wohnungstür und Sylvia ließ ihn herein. Beide kannten sich, denn er war schon mehrfach dort. Nach einem kurzen Gespräch seien sich beide über die Bezahlung einig gewesen, und „Sylvia“ sei kurz im Badezimmer verschwunden, um sich umzuziehen. In diesem Moment, so berichtet Peter L, habe er bemerkt, dass er überhaupt kein Geld dabei hatte. Er schaute sich kurz in der Wohnung um, sah die Geldbörse der Frau und steckte sie ein. Sein Plan: Er wollte Sylvia mit ihrem eigenen Geld bezahlen. Sie aber bemerkte den Diebstahl und forderte ihr Geld zurück.

Nach den Ermittlungen der Kripo kam es in der Küche zu einem Wortgefecht und einer handfesten Auseinandersetzung, in deren Folge Peter L. sein Taschenmesser aus der Hose zog und Sylvia mehrmals in den Oberkörper stach. Zwei der Stiche trafen Sylvia tief in die Brust, einer in den Hals und zwei Stiche in den Rücken

  • prostitutionmurders/de/sylvia.txt
  • Zuletzt geändert: 2015/03/13 18:10
  • (Externe Bearbeitung)